Schimmel und Gesundheit

Schimmelpilze machen krank

Schimmelpilze sind ein natürlicher Teil unserer Umwelt. Die Sporenbelastung ist jedoch sehr unterschiedlich - bspw. sind im Wald deutlich mehr Schimmelsporen in der Luft als im Zentrum einer Innenstadt. Die flugfähigen Sporen sind mikroskopisch klein und werden von uns direkt in Lungen geatmet. Grundsätzlich wird unser Organismus gut damit fertig.

Schwierig wird es nur, wenn die Belastung besonders stark oder permanent anhaltend ist.


Schimmel und das Immunsystem

Schimmelsporen werden durch die Atemwege vom Organismus aufgenommen - das Immunsystem kämpft zunächst problemlos dagegen. Wenn die Sporenbelastung allerdings stark ist oder dauerhaft anhält, dann ist das Immunsystem ständig mit dem Bekämpfen der Schimmelsporen beschäftigt und konzentriert sich nicht auf die eigentlichen Hauptaufgaben.

Diesen Effekt kennen wir von einer Grippe: Das Immunsystem kämpft mit voller Leistung gegen die Grippe-Viren. Dabei leidet der Mensch unter Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Sensibilität, Verdauungsstörungen, etc - denn in diesen Bereichen fährt das Immunsystem seine Leistung runter, die Priorität liegt wo anders.


Beschwerden nehmen zu

Wenn das Immunsystem mit einer dauerhaften Belastung konfrontiert ist, dann werden die Fremdkörper als immer wichtiger eingestuft. So entstehen Allergien und chronische Krankheiten. Wenn der Organismus Schimmelsporen erst als gefährlich eingestuft hat, dann schlagen meist gleich mehrere Symptome intensiv aus. In den meisten Fällen sind solche Reaktion leider bleibende Spätfolgen. Umso wichtiger ist es schnell zu handeln, denn jeder Mensch reagiert anders und man weiß nie, ab wann es wirklich ernst werden kann.

Wenn die Ursache Schimmelpilz nicht beseitigt ist, bleiben auch die Beschwerden. Der Griff zu Medikamenten kann eine vorübergehende Linderung herbeiführen, aber keineswegs eine Besserung.

medikamente

Häufige Beschwerden

Jeder Mensch und jeder Organismus reagiert anders auf eine Schimmelpilzbelastung. Zu den häufigsten Symptomen zählen brennende, juckende oder tränige Augen, Reizungen und Erkrankungen der Atemwege, sehr häufig Hustenreiz, sogar bis hin zu Bronchitis und Asthma. Weiterhin sind Hautreizungen und Ausschläge häufige Symptome, sowie allergische Reaktionen und Kopfschmerzen. Da das Immunsystem hauptsächlich im Darm arbeitet, kommt es oft zu Verdauungsproblemen, besonders bei Kindern und Menschen mit ohnehin schwachem Immunsystem.


Besondere Vorsicht

Insbesondere Menschen mit vorbelastetem oder noch in der Entwicklung befindendem Immunsystem sind von Schimmelpilzen gesundheitlich bedroht. Hierzu zählen bspw. Allergiker, Asthmatiker, Kinder, Schwangere und Senioren. Aber auch ohnehin kranke Menschen, besonders mit schwachem Immunsystem oder Auto-Immunerkrankungen sollten besonders vorsichtig sein.

Auch gesunden Menschen ist dringend zu raten, bei einer Schimmelpilzbelastung rasch etwas zu Unternehmen. Denn aus dem gesundes Immunsystem kann eben durch ein nachlässiges Aussetzen der Gefahr ein krankes Immunsystem werden.


Rufen Sie uns kostenlos an: 0800 - 26 24 368