Schimmelpilz macht krank

Zahlreiche Untersuchungen haben bereits bestätigt, dass uns Schimmelpilze im Wohnraum krank machen. Spezielle Symptome können nicht genannt werden, da jeder Organismus anders auf die Belastung des Immunsystems reagiert. Jedoch werden sehr häufig folgende Beschwerden mit einer zu hohen Schimmelpilzbelastung in Verbindung gebracht:


Schimmelpilz mit bleichenden Wirkstoffen behandeln

Häufig wird zur Beseitigung von Schimmelpilzen zu handelsüblichen Mitteln gegriffen, die durch stark aggresive Chemie die Farbpigmente bleichen. Die sichtbare Kontamination wird eingesprüht, bestenfalls werden dabei Haut, Augen und Atemwege geschützt. Anschließend sollte man den Raum lange Zeit wegen der Gifte meiden. Auch wenn sich dabei zunächst eine optische Besserung einstellt, kommt der Schimmelpilz nach nur wenigen Wochen wieder durch.

Warum ist das so? Die meisten Wirkstoffe sind nicht effektiv im Einsatz gegen Schimmel, da sie nur oberflächlich wirken. Die Wurzeln und Zellfäden bleiben unverändert und setzen rasch den Wachstum fort.


Moderne Schimmelpilzvernichtung mit GenHome

GenHome arbeitet mit effektivsten Wirkstoffen, die den Schimmelpilz abtöten und zersetzen. Das Problem wird buchstäblich an den Wurzeln gepackt. Die Zellfäden, die bereits einige Quadratmeter um die sichtbare Kontamination gezogen sind, werden dabei mit vernichtet, sodass der Schimmelpilz anschließend nachweislich weg und die Gefahr beseitigt ist.

Das beste dabei: Die Wirkstoffe zerfallen innerhalb von wenigen Stunden und hinterlassen keine schädlichen Rückstoffe. Sie können dann Ihre Räumlichkeiten wieder uneingeschränkt nutzen und endlich wieder frei durchatmen.


Schimmelpilz an Wänden

Die Ursachen für einen Schimmelpilzbefall an der Wand können sehr vielfältig sein. Baumängel, Wasserschäden, zu hohe Luftfeuchtigkeit, schwache Dämmung und mangelnde Belüftung sind die gängigsten. Meist spielen auch mehrere Faktoren gleichzeitig eine wichtige Rolle. Der sichtbare Befall ist dabei nur die Spitze des Eisbergs.

Das Myzel ist meist bereits mehrere Quadratmeter um die sichtbare Kontamination herum gewachsen. Wo die Ursache auch liegt - Fakt ist: Der Schimmelpilz sollte schnellstmöglich entfernt werden, und zwar richtig! Von allen Schimmelpilzen geht eine Gesundheitsgefahr aus. Wenn der Schimmelpilz nicht richtig beseitigt wird droht eine rasche Neubildung – dabei kann der Wachstum und die Belastung für das Immunsystem sogar verstärkt werden. Lassen Sie Experimente bleiben, denn Schimmel im Wohnraum ist gefährlich. Rufen Sie stets einen Spezialisten zur Hilfe, bevor Sie selbst tätig werden.


Fliesen- und Silikonfugen

Verfärbte Fliesen- und Silikonfugen in Bädern ruinieren das schöne Badezimmer und hinterlassen schnell einen dreckigen Eindruck bei Gästen. Wer Schimmelpilz im Bad hat, fühlt sich meist unwohl beim Gang in die Dusche.

Dabei erweist sich eine Beseitigung oft als sehr schwierig. Besonders die Silikonfugen stellen eine echte Problemzone dar. Durch das flexible Material wächst der Schimmelpilz in das Silikon und wird verschlossen. Mit herkömmlichen Reinigungsmitteln stößt man Rasch auf Grenzen und nicht zufrieden stellende Ergebnisse.

Mit den richtigen Wirkstoffen scheint Ihr Badezimmer rasch wieder im neuen Glanz. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


Schimmelpilzbefall an der Decke

Schimmelpilzbefall an Decken ist schwer zu erreichen und je nach Untergrund meist sehr hartnäckig. Die Kontamination wächst oft direkt in den Baustoff, was eine Entfernung ohne Bauarbeiten zusätzlich erschwert.

Eine Kontamination an der Decke geht meist mit Schimmelpilz an den Wänden einher - falls nicht, dann wird auch dies nicht mehr lange auf sich warten lassen. Aufgrund der Komplexität und Gesundheitsgefährdung sollte schnell gehandelt werden, denn der Befall breitet sich in der Regel meist aus, sowohl in der Fläche, wie auch in der Tiefe, und verschlimmert so die Gesamtlage. Je länger Sie warten, umso aufwendiger und kostspieliger wird die Beseitigung.

Rufen Sie uns an. Wir unterstützen Sie gerne bei der Planung und Umsetzung zu einem gesunden Raumklima.


Kontaminierte Holzflächen

Holz bietet durch Kohlenstoff als organisches Substrat den idealen Nährboden für Schimmelpilze. Durch mangelnde Dämmung entstehen auf Dachböden und in Kellern auf Holzkonstruktionen.

Schimmelpilzbefall auf Holzoberflächen ist ein ernst zu nehmendes Problem. Nicht selten sind die Zellfäden des Pilzes bereits tief in das Holz gewachsen - und wächst weiter. Eine fachmännische Beseitigung ist unbedingt notwendig. Nicht zuletzt, um auch wissen zu können, ab wann ein Holzbauteil durch Desinfektion behandelt und wann es erneuert werden muss. Besonders Kritisch wird es beim Hausschwamm, der viele Meter durch Holzkonstruktionen wächst.

Gehen Sie keine Risiken ein und lassen sich vom Spezialisten unterstützen.


Rufen Sie uns kostenlos an: 0800 - 26 24 368